ZS Verlag Website Relaunch: Premiere für yukon

Wir freuen uns sehr, den ersten Website-Launch mit yukon Unterstützung bekannt zu geben: unter www.zs-verlag.com ist ab sofort die neue Website des ZS Verlages zu finden. 

 

ZS Verlag

Der ZS Verlag gehört in den Bereichen Kochen und Gesundheit zu den führenden Verlagen Deutschlands und verlegt unter anderem prominente Autoren wie Alfons Schuhbeck, Andi Schweiger oder „Die Ernährungs-Docs“ zur gleichnamigen TV-Erfolgsserie. Darüber hinaus erscheinen die Bücher und E-Books der Marke Dr. Oetker Verlag als Lizenz bei ZS. Fokus des Relaunches lag auf einer modernen, voll responsiven Benutzeroberfläche die die Bücher, Autoren und Rezepte in den Vordergrund rückt und schlicht aber stilvoll inszeniert. Ferner sollte das Backend den Redakteuren die individuelle Pflege aller Inhalte ermöglichen, ohne auf Programmier-Unterstützung angewiesen zu sein.

„Die neue Website bildet den Grundstein für den schrittweisen Ausbau der digitalen Aktivitäten des Verlages“, so Nina Vogel, Marketingleiterin des ZS Verlages.

Yukon hat den gesamten Relaunchprozess mit Analyse, Konzeption, Design sowie technischer Umsetzung begleitet.

 

Vorschau der neuen Website:

zur Website des ZS Verlages

 

KEYLENS Logo

KEYLENS Management Consultants – unser Partner für strategische Unternehmensberatung

Wir freuen uns, unseren Kunden KEYLENS Management Consultants als Partner für strategische Unternehmensberatung vorstellen zu können. Keylens denkt Beratung radikal anders, immer in den Aspekten „Richtung“ und „Bewegung“ und mit dem klaren Ziel messbare Ergebnisse zu erzielen. Deshalb passen Keylens und yukon gut zusammen: uns eint der Wunsch, nachhaltig Wert zu schaffen und unsere Kunden auch in der Umsetzung nicht alleine zu lassen.

KEYLENS Logo

 

Keylens sagt über sich selbst:

„Wir sind keine klassische Unternehmensberatung. Das wollen wir nicht mehr sein! Aus einem einfachen Grund: Wir haben uns das Ziel gesetzt, tatsächlich etwas zu bewirken. Keine Beratung für die Schublade, keine PowerPoint-Schlachten, keine Feigenblatt-Konzepte, sondern Beratung mit echtem Nutzen.

Und was ist der größte Nutzen, den ein Unternehmen, den Sie von Beratung erwarten können? Mehr Umsatz, mehr Wachstum, mehr Ergebnis. Und zwar nicht, „indem man sich das machen lässt“ – sondern indem man selber tut. Nutzen Sie das volle Potenzial Ihrer Ideen, Ihrer Fähigkeiten und Ihrer Mitarbeiter – Hand in Hand mit einer Beratung, die anders funktioniert als alles, was Sie kennen. Kurzum: Schaffen Sie die echte, nachhaltige, ergebniswirksame Transformation.“

Die strategische Transformation Ihres Unternehmens hat immer häufiger auch Fragen der Digitalisierung zum Gegenstand, so dass digitale Transformation, digitale Kommunikation, Marketing Automation und CRM wichtiger Bestandteil solcher Vorhaben sind. Gemeinsam mit Keylens bieten wir unseren Kunden das notwendige Know How und die notwendige Erfahrung um den notwendigen Veränderungen in Ihrem Unternehmen ganzheitlich Richtung und Bewegung zu geben.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

cloud

Die richtigen Cloud-Tools für Start-Ups – ein Erfahrungsbericht

Bei der Gründung von yukon war klar, dass wir so flexibel wie möglich sein wollen, sowohl was die Auswahl unserer Tools betrifft als auch hinsichtlich unseres Arbeitsortes der zwischen Office, Home Office, gelegentlichen Phasen im Camper und natürlich beim Kunden vor Ort wechseln würde. Die Investitionen in Soft- und Hardware sollten anfangs möglichst gering sein und mit unserem Wachstum skalieren.

Damit war klar, dass wir außer Notebooks keine Hardware, insbesondere keine Server kaufen würden. So weit erst einmal kein revolutionäres Konzept.

Das auf dem Papier überzeugendste Angebot für ein solches Setup hat ganz klar Microsoft mit „Office 365 Business Premium“. Alles drin, alles dran: die Office-Programme als Vollversion, Outlook samt Exchange-Server in der Cloud, 1 TB Cloud-Speicher und viele weitere Features von Sharepoint bis zum neuen „Teams“.

Über Office, Outlook und Exchange muss ich nicht viel sagen. Bekannt, erprobt, vielleicht nicht geliebt aber gewohnt. Funktioniert wie erwartet. Der Rest des Pakets dagegen hat uns auf mehreren Ebenen überrascht:
Die Integration  der verschiedenen Tools fühlt sich bestenfalls nach einem Proof-of-Concept an. Ich bin Informatiker und habe daher zwar keine Lust, aber eine gewisse Fähigkeit, mich in komplexe Software hineinzudenken. In Office 365 habe ich meinen Meister gefunden. Es gibt Berechtigungsgruppen in Sharepoint, es gibt Gruppen in Teams, es gibt Gruppen in Exchange und alle haben irgendwie Einfluss aufeinander. Oder auch nicht? Fragen Sie mich nicht!

Die endgültige Entscheidung, alle Office 365 Komponenten mit Ausnahme der Office-Programme und Exchange wieder über Bord zu werfen, hat aber das Synchronisierungstool OneDrive erzwungen. One Drive (oder Sharepoint?) kann nicht mit allen Sonderzeichen in Dateinamen umgehen, die unter Windows erlaubt sind. Nota bene: beides sind Microsoft-Produkte, wie dem aufmerksamen Leser nicht entgangen sein dürfte. One Drive hängt sich bei der Synchronisierung immer wieder auf, ohne dass für den Nutzer erkennbar wäre, welche Datei die Ursache ist. Die einzige Arznei für diesen Zustand ist dann, die gesamte Synchronisierung zu beenden und alle Daten neu zu synchronisieren, was bei ein par Gigabyte nicht so arg viel Spaß macht. Am Ende dieses Spiels hatten wir einige Dateien unwiderruflich irgendwo im Nichts zwischen OneDrive Client und Office 365 Sharepoint verloren.

Also doch Google Drive? Oder gleich die GSuite? Mein Google weiß sowieso alles über mich. Wir testeten also und siehe da, die Software-Götter bei Google haben es auch nicht geschafft eine einigermaßen stabile Synchronisierung zu bauen. Dateien waren angeblich unlesbar oder nicht vorhanden und wurden nicht synchronisiert. Beim nächsten Versuch dann vielleicht doch, oft aber auch nicht. Zumindest sieht man bei Google welche Dateien einen Fehler verursacht habe. Schon mal ein Fortschritt.

Zuletzt sind wir also doch reuig zu Dropbox zurückgekehrt. Das ist zwar der teuerste der Cloud-Speicherdienste aber er funktioniert einfach so, wie man es als Nutzer erwartet. Bislang ohne Probleme.

Thema Datenschutz: alle genannten Dienste speichern die Nutzdaten (nicht aber die Metadaten) verschlüsselt auf den Servern der Cloud. Das ist aber ein Stück weit Augenwischerei, denn nirgends gibt es eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung, die allein verhindern würde, dass der Cloud-Anbieter selbst die Daten beliebig mitlesen kann. Wirklich sensible Daten, die man weder dem Anbieter noch der NSA zeigen möchte, muss man vor dem Hochladen also selbst lokal verschlüsseln. Es gibt durchaus Cloud-Speicherdienste mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung anbieten (z.B. Hornetdrive aus Deutschland), die aber etwa das zehnfache kosten.

Wichtig ist es auch, das Backup der Cloud-Daten nicht zu vergessen. Nicht aus Angst um Datenverlust durch Systemausfall; schließlich hat man ja ohnehin Kopien der Daten auf den verschiedenen Clients. Sondern weil ein Bedienfehler (versehentliches Löschen auf einem Client) sich schnell in die Cloud und auf alle anderen Clients synchronisiert und dann alle Kopien der Daten gelöscht sind.

Was gibt es noch? Für Agentur- oder Beratungstätigkeiten natürlich die Zeiterfassung: mit Clockodo haben wir uns schnell angefreundet und sind damit sehr zufrieden. Flexibel, gute App, gute Auswertungen.

Wir nutzen Atlassian’s Jira zur Projektorganisation sowie Confluence als Wiki zur Collaboration. Besten bekannt und bewährt, so dass ich dazu nicht viel schreiben muss. Wem Jira zu komplex oder zu teuer ist, oder wer gemeinsam mit Kunden auf einfache Weise Projekte steuern möchte ohne das Tool erklären zu müssen, fährt mit dem sehr intuitiven Trello gut. Eine Integration mit Dropbox ist auch an Bord.

Buchhaltung? Muss leider auch sein. Unser Steuerberater hat uns „Unternehmen Online“ von der DATEV empfohlen. Nicht sexy, nicht sehr modern, funktioniert gut und ist wirklich praktisch für die papierlose Kommunikation mit der Steuerkanzlei.

So, das war unser Setup und unsere Erfahrung. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen, sich ein paar Stunden Recherche und Ärger zu ersparen.

yukon Einladung ITB 2017

yukon auf der ITB 2017 – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

yukon Einladung ITB 2017

Wir freuen uns, mit unserer frisch gegründeten yukon consulting gmbh mit einem eigenen Stand auf der ITB präsent zu sein. Wir haben yukon gegründet, um Strategie-Beratung, technische Expertise, Umsetzungsstärke und breite touristische Erfahrung zusammenzubringen. Fast 20 Jahre Erfahrung im Agenturgeschäft, im Management von Agenturen, in der Beratung und in konkreten Umsetzungsprojekten stellen wir gerne zur Verfügung.

Die Digitalisierung durchdringt in der Touristik nicht nur den Vertrieb, sondern zunehmend die gesamte Wertschöpfung und Positionierung vieler touristischer Unternehmen. Mit unserem Leistungsangebot rund um das „Digital Experience Design“ tragen wir dieser Entwicklung Rechnung und sind ein starker Partner von der digitalen Strategieentwicklung bis hin zur konkreten Umsetzung.

Für die ITB haben wir einige Schwerpunkt-Themen im Gepäck:

  • Den Digitalen Wandel managen: wie können touristische Anbieter am besten auf die Digitalisierung reagieren? Wie lässt sich die bisherige Unternehmensstrategie ins Digitale übersetzen? Braucht es neue Geschäftsmodelle und veränderte strategische Ziele?
  • Online-Sichtbarkeit steigern: in Zeiten sinkender Sichtbarkeit haben wir neue Ansätze für SEO und Content Marketing entwickelt, um sich stabil im digitalen Umfeld positionieren und den Traffic steigern können.
  • Kundendaten generieren: die Kosten für Reichweite und Sichtbarkeit steigen ständig. Eigene Kundendaten und ein starkes CRM sind Voraussetzung, um eigene Kanäle für den Kundendialog zu entwickeln. Mit Social CRM haben wir dafür einen effizienten und erprobten Ansatz im Gepäck.
  • Technische Beratung und Umsetzung: Auf der Suche nach einem erfahrenen Partner für technische Architektur und Systemauswahl oder in der Planung einer anspruchsvollen technischen Umsetzung? Wir stellen gerne unsere Erfahrung zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der ITB – schreiben Sie uns am besten kurz Ihren Terminwunsch!

Unser ITB Stand ist in der Halle 5.3 Stand 116, bei Wilde & Partner.

yukon bezieht neue Geschäftsräume

Ab 1. Januar startet yukon mit neuer Adresse in neuen Geschäftsräumen in München Neuhausen. Wir sind gut öffentlich erreichbar, entweder von der S-Bahn-Station Donnerberger Brücke oder von der U-Bahn-Station Maillingerstraße.

Die neue Adresse lautet:

yukon consulting gmbh
Rupprechtstr. 25
80636 München

Das yukon-Team

yukon consulting gmbh gegründet

Drei in der Digitalbranche bekannte Namen, Stefan Spiegel, Daniel Amersdorffer und Christoph Ramm brechen gemeinsam zu neuen Ufern auf und gründen die yukon consulting gmbh.
Stefan Spiegel war als Managing Partner 9 Jahre lang für die UX-Kompetenz und den Branchenschwerpunkt Touristik bei der renommierten Münchner Digitalagentur Ray Sono verantwortlich.
Christoph Ramm, ebenfalls bislang Managing Partner bei Ray Sono, hat dort 10 Jahre lang die technische Beratung, Softwareentwicklung und Projektmanagementmethodik verantwortet.
Als ehemaliger Partner und Mitgründer von Tourismus Zukunft hat sich Daniel Amersdorffer vor allem in der Touristik und dem Destinationsmarketing einen Namen gemacht.